Commit e3fe3f8f authored by Andreas Zwinkau's avatar Andreas Zwinkau
Browse files

clarifications

parent c5cfabe1
...@@ -317,6 +317,8 @@ Design is the art of separation, grouping, abstraction, and hiding. The fulcrum ...@@ -317,6 +317,8 @@ Design is the art of separation, grouping, abstraction, and hiding. The fulcrum
\item Detaillierte Beschreibung \emph{aller} Klassen. \item Detaillierte Beschreibung \emph{aller} Klassen.
Das beinhaltet (JavaDoc) Beschreibungen zu allen Methoden, Das beinhaltet (JavaDoc) Beschreibungen zu allen Methoden,
Konstruktoren, Packages und Klassen. Konstruktoren, Packages und Klassen.
Was hier \emph{nicht} reingehört sind private Felder und Methoden.
Das sind Implementierungsdetails.
\item Beschreibung von charakteristischen Abläufen \item Beschreibung von charakteristischen Abläufen
anhand von Sequenzdiagrammen. anhand von Sequenzdiagrammen.
Beispielsweise bieten sich Testszenarien aus dem Pflichtenheft hier an. Beispielsweise bieten sich Testszenarien aus dem Pflichtenheft hier an.
...@@ -325,16 +327,19 @@ Design is the art of separation, grouping, abstraction, and hiding. The fulcrum ...@@ -325,16 +327,19 @@ Design is the art of separation, grouping, abstraction, and hiding. The fulcrum
\item Aufteilung in Klassen/Pakete \item Aufteilung in Klassen/Pakete
die unabhängig voneinander implementiert und getestet werden können. die unabhängig voneinander implementiert und getestet werden können.
Mit Blick auf den Implementierungsplan. Mit Blick auf den Implementierungsplan.
\item Änderungen zum Pflichtenheft, bspw. gekürzte Wunschkriterien \item Änderungen zum Pflichtenheft, bspw. gekürzte Wunschkriterien.
\item Vollständiges großformatiges Klassendiagramm im Anhang. \item Vollständiges großformatiges Klassendiagramm im Anhang.
Ausschnitte/Teile können bereits vorher verwendet werden, Ausschnitte/Teile können bereits vorher verwendet werden,
um Teilkomponenten zu beschreiben. um Teilkomponenten zu beschreiben.
Assoziationen zwischen Klassen dabei bitte
mit entsprechenden Pfeilen darstellen,
statt nur durch Feldtypen.
\item Identifikation von Entwurfsmustern \item Identifikation von Entwurfsmustern
um Struktur gröber zu beschreiben (möglicherweise). um Struktur gröber zu beschreiben.
\item Erfahrungsgemäßer Umfang: \item Erfahrungsgemäßer Umfang:
\begin{itemize} \begin{itemize}
\item über 100 Seiten, primär Klassenbeschreibungen \item 100 Seiten, primär Klassenbeschreibungen
\item 50--100 Klassen ohne Interfaces \item 40--80 Klassen ohne Interfaces
\end{itemize} \end{itemize}
\item Möglicherweise weitere UML-Diagrammarten? \item Möglicherweise weitere UML-Diagrammarten?
\item Formale Spezifikation von Kernkomponenten? \item Formale Spezifikation von Kernkomponenten?
...@@ -476,16 +481,15 @@ Ein paar Beispiel, die in vergangenen PSE Projekten auftraten: ...@@ -476,16 +481,15 @@ Ein paar Beispiel, die in vergangenen PSE Projekten auftraten:
\subsection{UML Diagramme} \subsection{UML Diagramme}
\begin{itemize} \begin{itemize}
\item \href{http://www.umlet.com/}{UMLet} noch ein UML Tool
\item \href{http://umbrello.kde.org/}{Umbrella} um einfach nur Diagramme zu zeichnen \item \href{http://umbrello.kde.org/}{Umbrella} um einfach nur Diagramme zu zeichnen
\item \href{http://argouml.tigris.org/}{ArgoUML} um auch Code zu generieren und beim Entwurf zu helfen
\item \href{http://www-01.ibm.com/software/rational/uml/}{IBM Rational Software Architect} ist im ATIS Pool installiert.
\item \href{http://www.bouml.fr}{BOUML} noch ein UML Tool \item \href{http://www.bouml.fr}{BOUML} noch ein UML Tool
\item \href{http://www.umlet.com/}{UMLet} noch ein UML Tool
\item \href{http://www.umlgraph.org/}{UMLGraph} \item \href{http://www.umlgraph.org/}{UMLGraph}
für Versions-Control-freundliche UML Diagramme. für Versions-Control-freundliche UML Diagramme.
\item \href{http://www.objectaid.com/}{ObjectAid UML Explorer for Eclipse} \item \href{http://www.objectaid.com/}{ObjectAid UML Explorer for Eclipse}
ein Source-to-Diagram plugin. ein Source-to-Diagram plugin.
\item \href{http://www.eclipse.org/papyrus/}{Eclipse Papyrus} \item \href{http://www.eclipse.org/papyrus/}{Eclipse Papyrus}
\item \href{http://argouml.tigris.org/}{ArgoUML} um auch Code zu generieren und beim Entwurf zu helfen (Vorsicht keine \enquote{Undo} Funktionalität)
\end{itemize} \end{itemize}
\subsection{Mehr Links} \subsection{Mehr Links}
...@@ -517,6 +521,8 @@ Ein paar Beispiel, die in vergangenen PSE Projekten auftraten: ...@@ -517,6 +521,8 @@ Ein paar Beispiel, die in vergangenen PSE Projekten auftraten:
Hier kann man ein Testfallszenario aus dem Pflichtenheft auswählen. Hier kann man ein Testfallszenario aus dem Pflichtenheft auswählen.
\item Überblick über das Gesamtklassendiagramm, Pakete, Module geben. \item Überblick über das Gesamtklassendiagramm, Pakete, Module geben.
Hier kann man über die Verwendung von Entwurfsmustern erzählen. Hier kann man über die Verwendung von Entwurfsmustern erzählen.
Das \textbf{Klassendiagramm} sollte den Kern der Präsentation bilden,
also sollte man hier auch die meiste Zeit für aufwenden.
\item Einhaltung softwaretechnischer Prinzipien zeigen \item Einhaltung softwaretechnischer Prinzipien zeigen
(z.B. Kohäsion, Lokalitätsprinzip, etc) (z.B. Kohäsion, Lokalitätsprinzip, etc)
\item Gestrichene Wunschkriterien können aber müssen nicht erwähnt werden. \item Gestrichene Wunschkriterien können aber müssen nicht erwähnt werden.
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment