Commit 32ec43a3 authored by Jonas Heinrich's avatar Jonas Heinrich

added bubbles text

parent 209a361d
......@@ -38,7 +38,7 @@
<div class="description">
<h2>
Josef Albers - Ehrung des Quadrats: Gelbe Zentrum (1954)
Josef Albers (1888–1976) - Ehrung des Quadrats: Gelbe Zentrum (1954)
</h2>
<p class="subtitle">
Öl auf Hartfaserplatte, 109,5 x 109,5 cm, Orangerie,
......@@ -76,6 +76,9 @@
der nicht nur als Maler und Grafiker tätig war, gilt als einer der prägendsten
Lehrer am Bauhaus in Dessau.
</p>
<p style="text-align: right;">
NTW
</p>
<p>
<b>
Verwendete Literatur:
......
......@@ -37,31 +37,89 @@
</div>
<div class="description">
<h2>Wolfgang Münch/Kiyoshi Furukawa - Bubbles (2000)</h2>
<p class="subtitle">Video-Projektion mit Echtzeit Video-Tracking System, <a href="http://zkm.de" target=new>ZKM │ Zentrum für Kunst und Medien</a>, Inv. MM0070.2003</p>
<h2>
Wolfgang Münch (*1963) und Kiyoshi Furukawa (*1959) - Bubbles (2000)
</h2>
<p class="subtitle">
Video-Projektion mit Echtzeit Video-Tracking System,
<a href="http://zkm.de" target=new>ZKM │ Zentrum für Kunst und Medien
</a>, Inv. MM0070.2003
</p>
<p>
Bei Bubbles handelt es sich um eine Multiuser-Installation aus dem Jahre 2000.
Erstellt wurde diese vom Komponisten Kiyoshi Furukawa und dem Medienkünstler
Wolfgang Münch während eines Forschungsaufenthaltes im ZKM.
</p>
<p>
Nam distinctio voluptates quidem possimus unde quidem alias. Non nam qui molestias eveniet eos optio minus.
Esse magni hic et quae culpa. Autem harum aut sequi expedita a nisi.
Die Installation besteht aus einem Projektor, der eine in Echtzeit generierte
Computersimulation von langsam absteigenden Seifenblasen auf eine
gegenüberliegende Leinwand projiziert. Stellen sich ein oder mehrere
BesucherInnen in den Lichtstrahl des Projektors, wird der dabei verursachte
Schatten auf der Leinwand von einer dahinter stehenden Kamera erfasst. Der
Computer wertet das Bild aus, erkennt Bewegung und Kontur der Körpersilhouette
und berechnet daraus eine virtuelle Kollision mit jeder einzelnen, sich autonom
bewegenden Seifenblase. Entsprechend der kodifizierten physikalischen Gesetze
innerhalb des Programmcodes, prallen die virtuellen Seifenblasen an den
Bewegungen der Schatten ab und verursachen dabei eine zufällige
Klangkomposition.
</p>
<p>
Iusto fugit laborum eveniet tempore. Quia molestias neque ratione excepturi facere occaecati quam aut.
Et eum ducimus autem libero voluptas et quia cumque. Architecto sit iste enim voluptatem consequatur non omnis.
Fuga iusto odit id.
Der ganze Körper dient auf eine spielerische Art als Eingabewerkzeug.
Seine physische Präsenz und Aktion hat eine direkte Auswirkung auf die
virtuelle Abbildung. Es hat den Anschein, als ob der virtuelle und der
materielle Raum ineinander übergehen.
</p>
<p>
Quae qui natus tempore omnis consequatur fugit expedita id. Dignissimos molestiae dolores quasi.
Ducimus facere esse architecto ipsam qui illum autem nihil. Rerum ratione cum quod est corrupti vel.
Ipsum aliquam beatae perspiciatis veniam et modi et voluptatem. Fuga doloremque quia omnis accusamus
incidunt maxime.
Für beide Künstler stellt dieses Werk eine weitere interdisziplinäre
Zusammenarbeit dar. Schon 1999 behandelten sie in ihrem Programm mit dem
Titel Small Fish die Thematik von Klängen und ihrer visuellen Repräsentation.
Ein System von grafischen Objekten, die eingeschränkt untereinander Informationen
austauschen, wird von der Benutzerinteraktion beeinflusst und verändert seinen Ablauf.
Wie auch bei Bubbles, bestimmen letztendlich der Systemzustand und die Parameter der
Benutzereingabe die Audiovisualität des Kunstwerkes.
</p>
<p>
Quia molestiae fugiat odit. Molestiae eius qui numquam. Quo sit odit voluptas inventore at.
Im Kontext unserer werkübergreifenden Betrachtung zu Folge & Varianz wird in dieser
Installation deutlich, dass die Wiederholung der Klänge und des Bildmotives in Form
der Seifenblase hier ein wichtiges ästhetisches Element darstellt. Die beständige
Abfolge von Seifenblasen, die stetig in derselben Gestalt erscheinen, erfahren in
ihrer Bewegung, die von der Besucherinteraktion beeinflusst ist, eine ständige
Variation.
</p>
<p style="text-align: right;">
JH
</p>
<p>
Dolores voluptatem magnam repellat sed neque. Velit ea cum vitae animi ad quidem officiis et.
In ut eius exercitationem similique atque non sunt ab. Est delectus neque temporibus sint temporibus
quibusdam sed. Cum aspernatur omnis provident reiciendis sunt nemo autem et. Suscipit repellendus
voluptatem numquam recusandae et recusandae.
<b>
Verwendete Literatur:
</b>
<ul>
<li>
Schwingeler, Stephan: Digitale Spiele - Kunstdiskurse. In Hust, Christoph:
Digitale Spiele: interdisziplinäre Perspektiven zu Diskursfeldern,
Inszenierung und Musik. Bielefeld 2018.
</li>
<li>
Barker, Timothy Scott: Time and the digital: connecting technology,
aesthetics, and a process philosophy of time. Hanover 2012, S. 144-145.
</li>
<li>
Serexhe, Franz-Bernhard; Schwingler, Stephan: ZKM_gameplay - start new
game. Karlsruhe 2013.
</li>
<li>
Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (Hrsg.): Meisterwerke der
Medienkunst aus der ZKM-Sammlung: das neue Medienmuseum im Erdgeschoss der
Lichthöfe 8 + 9. Karlsruhe 2005, S. 22.
</li>
<li>
http://hosting.zkm.de/wmuench/bub, aufgerufen am 29.03.2018.
</li>
<li>
https://zkm.de/de/media/video/bubbles, Webdokumentation, aufgerufen
am 11.04.2018.
</li>
</ul>
</p>
</div>
......
......@@ -37,7 +37,7 @@
</div>
<div class="description">
<h2>Heinz Mack - Dynmaische Struktur (1958)</h2>
<h2>Heinz Mack (*1931) - Dynmaische Struktur (1958)</h2>
<p class="subtitle">Kunstharzfarben auf Nessel, 100 x 110 cm, <a href="http://www.kunsthalle-karlsruhe.de" target=new>Staatliche Kunsthalle Karlsruhe</a>, Inv. 2741<p>
<p>
Heinz Mack gehört neben Otto Piene (1928–2014) zu den Gründungsmitgliedern der Künstlergruppe ZERO,
......
......@@ -38,7 +38,7 @@
<div class="description">
<h2>
David Teniers d. J. - In der Schenke (1648), Abendessen in der Scheune (1634), Dorffest (1648)
David Teniers d. Jüngere (1610–1690) - In der Schenke (1648), Abendessen in der Scheune (1634), Dorffest (1648)
</h2>
<p class="subtitle">
Öl auf Eichenholz, 65,5 x 100 cm; Öl auf Eichenholz, 46,5 x 63,5 cm; Öl auf Leinwand, 115 x
......@@ -83,6 +83,9 @@
dargestellt werden, sondern zuweilen auch vergleichbar positioniert sind. Für Teniers‘
Genrebilder sind diese Stillleben-Ensembles in ihrer Folge und Varianz charakteristisch.
</p>
<p style="text-align: right;">
NTW
</p>
<p>
<b>Verwendete Literatur:</b>
<ul>
......
......@@ -37,7 +37,7 @@
</div>
<div class="description">
<h2>Max Beckmann - Großes Stillleben mit Kerzen und Spiegeln (1930)</h2>
<h2>Max Beckmann (1884 - 1950) - Großes Stillleben mit Kerzen und Spiegeln (1930)</h2>
<p class="subtitle">Öl auf Leinwand, 72,5 x 140,5 cm, <a href="http://www.kunsthalle-karlsruhe.de" target=new>Staatliche Kunsthalle Karlsruhe</a>, Inv. 2435</p>
<p>
Das Werk Großes Stillleben mit Kerzen und Spiegel entstand 1930 als Beckmann eine Professur an der
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment